• Obstgehölze

Obstgehölze

Äpfel


Wir kultivieren ein breites Angebot an wohlschmeckenden Apfelsorten
Ob als Hochstamm, Halbstamm, Busch oder Spindelbusch – unsere ausgewählten Apfelsorten überzeugen durch beste Wuchseigenschaften und hohem Ertrag. Für weitere Auskünfte zu den aufgelisteten Sorten stehen wir selbstverständlichgerne zur Verfügung…

Die älteste dokumentierte Sorte des Kulturapfels ist vermutlich der Borsdorfer Apfel, der bereits 1170 von den Zisterziensern erwähnt wurde. Der Kulturapfel hat im Obstbau überragende Bedeutung. Das liegt daran, dass er von allen heimischen Obstarten am vielfältigsten verwendbar ist. Der Apfel ist die Obstart, die über die längste Zeit des Jahres verfügbar war. Daher hatten alte Bauerngärten meist eine ganze Serie von Apfelbäumen stehen, die durch ihren optimalen Reifegrad eine kontinuierliche Versorgung mit Obst vom Frühsommer bis in das nächste Frühjahr sicherstellten.

Sortenbeschreibungen:

  • Alkmene
    Herbstapfel, Kleine bis mittelgroße Frucht, orangerote verwaschene Schale mit hellen Punkten, saftig aromatisches Fleisch, gut zum Backen geeignet, sehr reichtragende Sorte, die ausgedünnt werden sollte, Reife September, lagerfähig bis in den Jänner, Baum wächst mittelstark, nicht für raue Lagen;

  • Bellefleur, Gelber
    Winterapfel, Mittelgroße bis große Frucht, gelblich bis leicht gerötete Frucht mit dunklen Schalenpunkten; süßliche, gutwürzige Tafelsorte, etwas druckempfindliche Frucht, Baum wächst mittelstark mit breiter Krone, sehr reichtragend, Reife September, haltbar bei guter Lagerung bis April

  • Berlepsch, Roter (Freiherr von Berlepsch)
    Winterapfel, kugelige mittelgroße, gelbe sonnseitig rot gestreift Frucht, Fruchtfleisch mit hohem Vitamin-C Gehalt, feinsäuerlich aromatisch saftig, reichtragender Baum, Erntereif ab Ende September

  • Bohnapfel, Rheinischer
    Winterapfel, Eiförmige, mittelgroße Frucht mit gelblichgrüner Schale die sonnseits rötlich gestreift ist, Fruchtfleisch säuerlich, fest und saftig, leicht mürbe; Baum ist sehr starkwüchsig und robust, auch für kalte und raue Lagen geeignet, guter Kochapfel, Reife ab Oktober

  • Boskoop, Roter
    Winterapfel, Große, runde und unregelmäßige Frucht, saftig-würziges Fruchtfleisch, stark wachsend,
    Erntereif ab Mitte Oktober

  • Champagner Renette
    Winterapfel, mittelgroße kugelige gelbgrüne Frucht, weißes, sehr saftiges, weinsäuerliches Fruchtfleisch, Reife ab Ende Oktober, sehr lang lagerfähig, Genussreife: Februar bis Mitte Mai

  • Cox Orange Renette
    Winterapfel, grüngelblich sonnseits rötlich gestreifte Frucht, gelbes süß-säuerliches saftiges Fruchtfleisch, Reife je nach Witterung Ende September bzw. Mitte Oktober, Genussreife bis Mitte Februar

  • Elstar
    Herbstapfel, Klein bis mittelgroße Frucht, glatte, goldgelbe Schale mit karminroter Deckfarbe, knackiges, aromatisches Fruchtfleisch, Baum ist widerstandsfähig gegen Mehltau; Anfangs starker, später mittelstarker Wuchs, breite Krone, reicher Fruchtansatz, der, ggf. ausdünnen notwendig macht; Reife September-Oktober, lagerfähig bis Dezember

  • Florina (Querina)
    Herbstapfel, Mittelgroße Frucht, Schale grünlichgelb mit dunkelroter Deckfarbe, wohlschmeckende Frucht mit harmonischen Säure/Zuckerverhältnis, sehr saftiges und knackiges Fruchtfleisch, Schorfresistente und robuste Apfelneuheit, Reife im Oktober, bis Dezember lagerfähig

  • Gala
    Herbstapfel, klein bis mittelgroße hellrote Frucht, süß-aromatisches festes Fruchtfleisch, wenig fäulnisanfällig, erntefähig ab September, Genussreife bis November

  • Glockenapfel
    Winterapfel, glockenförmige, grüngelbliche Frucht mit erfrischendem säuerlichem Fruchtfleisch, wird hauptsächlich im Erwerbsobstbau angebaut, ab Oktober reif

  • Gloster
    Winterapfel, glockenörmig, große dunkelrote Frucht, saftig, feinsäuerliches Fruchtfleisch, gut lagerfähig, starkwüchsiger Baum, Pflückreife ab Oktober, lagerfähig bis März

  • Golden Delicius
    Winterapfel, große, gelb bis goldgelbe Frucht, sehr süß-saftiges knackiges aromatisches Fruchtfleisch, der Baum ist reichtragend, Reife ab Oktober wobei die Früchte bis März gelagert werden können, an warmen Standorten ist der Geschmack besser ausgebildet

  • Goldparmäne (Goldrenette)
    Winterapfel, klein- bis mittelgroße gelbrote Frucht, nussartiges, saftiges süßaromatisches Fruchtfleisch, an warmen Standorten besser geeignet, Reife ab Mitte Oktober

  • Granny Smith
    Winterapfel, grüne, leicht gesprenkelte Farbe, sehr festes säuerliches Fruchtfleisch, gehört zu den sauersten Äpfel überhaupt, benötigt unbedingt sehr warme Standorte, damit die Frucht noch ausreifen kann, Reife ab Ende Oktober

  • Gravensteiner
    Herbstapfel, Mittel bis große, gelbgrüne Frucht, Sonnseits karminrot geflammt, einzigartig besonderes Aroma und Duft, vom Baum weg essbar, Reife August, Lagerfähig bis November

  • Herbstkalvill
    Herbstapfel, Mittelgroße bis große Frucht, recht unregelmäßig mit starken Rippen über die Frucht, eckiger Querschnitt, wird im Lager fettig, sftig, süßsäuerlicher Geschmack mit himbeerartigem Aroma;
    Reife ende September, lagerfähig bis Dezember, etwas anfällig gegen Schorf und Mehltau; für wärmere Lagen geeignet

  • Idared
    Winterapfel, mittelgroße bis große Frucht, Schale gelblich bis sonnseitig hell bis dunkelrote Frucht,
    mit weißem, saftigem Fruchtfleisch, Reife ab Oktober und sehr gut lagerfähig bis März

  • Ilzer Rosenapfel
    Winterapfel, sehr große, schöne dunkelrote Frucht, gelblich, süß-säuerliches Fruchtfleisch, Pflückreife ab Mitte Oktober, Genußreife bis ca. Mitte März

  • James Grieve
    Mittelgroße, grüngelbliche, rot gestreifte Frucht, sehr saftig und etwas säuerlich, Reife Mitte August, nur kurz Lagerfähig

  • Jonagold (Novajo)
    Winterapfel, sehr guter Tafelapfel, große gelbe, sonnseits kaminrote Frucht, gelblich saftiges aromatisches Fruchtfleisch, der Baum ist reichtragend, an warmen Standorten bereits ab Ende September reif, die Frucht ist bis März lagerfähig, Pflückreife ab Oktober

  • Jonathan
    Winterapfel, reichtragende hell-dunkelrote Frucht mit weißlich bis gelbem saftigem feinsäuerlichem Fruchtfleisch, Pflückreife ab Oktober, lagerfähig

  • Kanada Renette
    Winterapfel, mittelgroße bis sehr große Frucht mit grüner leicht gelb-orange gesprenkelter fester Schale, sehr saftiges, süßes Fruchtfleisch, mildsäuerlich, Pflückreife ab Mitte Oktober, lagerfähig bis März

  • Kernraffler
    Dunkelrote kleine bis mittelgroße runde Frucht, Kerne „raffeln“, weißes süß-saftiges, feinsäuerliches Fruchtfleisch, Reife ab Oktober

  • Kronprinz Rudolf
    Winterapfel, kleine runde kugelige Frucht, grünlich gelbe glänzende Schale mit roter Backe, saftiges knackiges rosenapfelwürziges Fruchtfleisch, kräftiger aufrechter Wuchs, Pflückreife ab Ende September, Genußreife bis ca. Februar

  • Krummstiel
    Winterapfel, große, gelblich-grüne bis rötlich gestreifte Frucht, starkwachsender widerstandsfähiger und reichtragender Baum, saures saftiges festes  Fruchtfleisch, Erntereif ab ca. Mitte Oktober, lagerfähig bis ca. Mai, viel verwendet im Erwerbsobstbau

  • Landsberger Renette
    Mittelgroße grünlichgelbe, leicht orange gerostete Frucht, saftiges, knackiges süßsäuerliches weißes Fruchtfleisch, Reife ab Oktober

  • Lederapfel
    Winterapfel, ledergelbe mittelgroße oft braun-berostete Frucht, festes, wenig saftiges, renettenartig schmeckendes Fruchtfleisch, sehr gut  lagerfähig bis ca.Mai, Erntereif ab Oktober, sehr starkwachsender, reichtragender, langlebiger Bäum

  • Mac Intosh
    Herbstapfel, mittelgroße grünlichrote Frucht mit süßsäuerlichem saftigem Fruchtfleisch, Reifezeit ab Mitte September und kann bis ca. Mitte November gelagert werden

  • Manted
    Mittelgroße Frucht, gelblichgrüne, sonnseits orangerot geflammte Schale, angenehmer Duft, fein säuerlich, druckempfindlich, Reife Ende Juli, nur kurz lagerfähig bis Anfang August

  • Maschansker, Steirischer
    Mostapfel bzw. ausgezeichneter Wirtschaftsapfels, sehr gut geeignet für Frischgenuss, Kompotte und Most, alte sehr widerstandsfähige steirische Sorte, mittelgroße Frucht mit feinsäuerlichen, festem Fruchtfleisch, grünlichgelbe, sonnseits rot angehauchte Schale, Erntereif ab Oktober

  • Mutsu
    Winterapfel, alte widerstandsfähige Sorte, große gelblich-orangegesprenkelte Frucht mit weißem, saftigem feinsäuerlichem Fruchtfleisch, Reife ab Oktober

  • Odelen
    Wirtschaftsapfel, Mostapfel, rötliche mittelgroße Frucht mit feinsäuerlichhem saftigem Fruchtfleisch, Reif ab Oktober

  • Redlove®
    Herbstapfel, mittelgroße Frucht, rund dunkelrote Schale, festes und knackiges Fruchtfleisch, saftig, leuchtend rote Farbe, feiner, süßsäuerlicher Geschmack mit Beerenaroma, Baum ist schwachwüchsig, sehr fruchtbar und schorfresistent, Reife ab Mitte September, lagerfähig bis Dezember, vom Baum weg genussreif

  • Relinda®
    Ausgezeichnet resistente Sorte gegen Schorf, Mehltau und Bakterienbrand, rötlich leicht gelb gestreifte Frucht mit süßsäuerlichem Fruchtfleisch,
    Roter Jungfernapfel
    Winterapfel, uralte Tafel- bzw. Haushaltsapfelsorte, kleine rötlichgelbe Frucht mit sonnseits dunkelroten Backen, süßsäuerlicher Geschmack, Erntereif ab November

  • Rubinette®
    Winterapfel, Golden Delicious x Cox Orange Kreuzung, mittelgroße Frucht mit gelblich orange-rötlich gestreifter Schale, gelblich süßsäuerliches saftiges knackiges Fruchtfleisch, Erntereif ab Oktober, gut lagerfähig bis ca. März

  • Schafnase
    Winterapfel, kleine längliche hochgebaute Frucht, weißes feines säuerliches Fruchtfleisch, reichtragender Baum, sehr widerstandsfähig und robust, gut für Höhenlagen geeignet, Erntereif ab Ende September, Genußreife bis Februar

  • Schweizer Orangenapfel
    Winterapfel, goldgelbe orangegestreifte mittelgroße Frucht, aromatisches saftiges schmackhaftes Fruchtfleisch, Erntereif ab Oktober, eher schwach im Wuchs

  • Sommerregent
    Sommerapfel, Mittelgroße, leuchtend dunkelrote Frucht mit grüngelber Grundfarbe, saftig und wohlschmeckend, Baum beginnt schon recht früh zu tragen, und ist recht frosthart und somit für rauere Lagen gut geeignet; widerstandsfähig gegen Mehltau, Fruchtausdünnen kann bei reichem Behang notwendig sein, Reife August

  • Stark Earliest
    Sommerapfel, Klein- bis mittelgroße Frucht, weißliche Schale, sonnseits gelb angehaucht, angenehm süßsäuerlicher Geschmack, Reife Juli, etwas später als Weißer Klar, kaum lagerfähig

  • Topaz®
    Winterapfel, robuste widerstandsfähige Sorte, schorfresistent und minderanfällig gegen Feuerbrand, mittelgroße goldgelbe sonnseits rötliche Frucht, saftiges aromatisches würziges Fruchtfleisch, Erntereif ab Oktober, gut lagerfähig bis ca. März

  • Weißer Klar
    Sommerapfel, Grünlichweiße bis weiße Schale, mittelgroße und kugelige Frucht, säuerlich und erfrischend, fast ohne Würze; Reife Ende Juni bis Juli, nur begrenzt haltbar; Baum ist reichtragend und wächst mittelstark

  • Welschbrunner
    Winterapfel, Haushalts- bzw. Wirtschaftsapfel, große grünlichgelbe Frucht leicht rötlich Verwaschen, saftiges feinsäuerliches Fruchtfleisch, Reifezeit ab Mitte Oktober und lagerfähig bis ca. Mai

  • Zigeunerapfel
    Winterapfel, mittelgroße gelblich rotverwaschene Frucht, glatte Schale, ausgezeichneter Tafel- und Haushaltsapfel, Erntereife ab Mitte Oktober, lagerfähig bis Mai

Birnen


Die Früchte der Birnen können sowohl roh als Obst verzehrt, zur Gewinnung von Trockenobst getrocknet, als Zutat beim Kochen verwendet oder entsaftet werden. Verbreitet ist auch die Verwendung der Früchte zur Herstellung von Birnenkraut oder Obstbränden. Zur Verlängerung der Lagerdauer werden Birnen, die in den Handel gebracht werden, zumeist gepflückt, bevor sie kurz vor der Vollreife stehen. Sie werden dann bis zum Verkauf kühl gelagert und reifen hierbei nach. Die Birne gehört zu den klimakterischen Früchten.

Sortenbeschreibung

  • Alexander Lukas
    Herbstbirne, große kegelförmig gelblichrotgestreifte Frucht, weißes süßsaftiges Fruchtfleisch, widerstandsfähig gegen Schädlinge, Pflückreife ab Ende September, Genußreife bis Dezember

  • Benita®
    Sommerbirne
    Kreuzung aus der europäischen Birne mit Nashi (Asienbirne), mittelgroße Frucht, leicht berostet, sehr saftiges Fruchtfleisch, sehr gutes Aroma, Ernte ab August, Genußreife bis Oktober

  • Boc`s Flaschenbirne
    Herbstbirne, große flaschenförmige Frucht, braune zimtartig berostete Schale, gelblichweißes, süßsaftiges Fruchtfleisch, Ernte ab Anfang Oktober

  • Clapps Liebling
    Sommerbirne, mittelgroße goldgelbe sonnseits rötliche Frucht, saftig-schmelzendes süßsäuerliches Fruchtfleisch, schwachwachsend, dafür aber sehr reichtragend, Ernte ab August

  • Conference
    Winterbirne, große grünliche flaschenförmige Frucht, saftig-würziges Fruchtfleisch, mittelstark im Wuchs, Erntereif ab Ende September, Genussreife bis Dezember

  • Frühe von Trevoux
    Sommerbirne, mittelgroße bis große glockenförmige goldgelbe Frucht, auf der Sonnseite rot gestreift, sehr saftiges süßsäuerliches Fruchtfleisch, Pflückreife ab August, wobei die Birne 3 Wochen lagerbar sind, reichtragender Baum, gute widerstandsfähige Sorte

  • Gelbmöstler
    Mostbirne ,klein- bis mittelgroße Frucht, goldgelbe berostete Schale, kräftig wachsender robuster reichtragender Baum, Ernte ab September

  • Gellerts Butterbirne
    Herbstbirne , grüngelbe sonnseits bronzerote Frucht, mittelgroß bis groß und oft asymmetrisch geformt, hervorragend schmeckendes Fruchtfleisch, stark im Wuchs, Erntereif ab September

  • Gute Luise
    Herbstbirne, Eiförmig kleine bis mittelgroße Frucht,  gelbgrün sonnseits rötlich gerostete Schale, sehr aromatisches geschmackvolles süßschmelzendes Fruchtfleisch, sehr gute Tafelbirne, Erntereif ab September, Genussreife bis Oktober

  • Honigbirne
    Herbstbirne, Gute Tafel- und Brennbirne, kleine bis mittelgroße goldgelbe Frucht mit süßem aromatischem Fruchtfleisch, Ernte ab September

  • Kletzenbirne
    Sehr gut geeignet für Dörrobstherstellung aufgrund des hohen Zuckergehaltes und der festen Schale, direkt zum Verzehr eher ungeeignet, Dörrbirnen werden auch oft zum Einlegen in Liköre oder Edelbrände verwendet, gut bekannt sind Dörrbirne für das traditionelle weihnachtliche Kletzenbrot

  • Nashi (Asienbirne)
    Auch bekannt unter dem Namen „Apfelbirne“, rundliche eher apfelähnliche goldgelb bis bräunliches Frucht, mit weißem süßsaftig schmelzendem Fruchtfleisch, reif ab September

  • Nagowitzer
    Sommerbirne, sehr gute Tafelbirne, kleine grüne bis grünlichgelbe Frucht, sehr aromatisches süßes Fruchtfleisch, reif ab Juli, allerdings nicht lange haltbar

  • Packhams Triumph Birne
    Winterbirne, mittelgroße knollige Frucht mit glatter goldgelber Schale, Geschmack und Würze des Fruchtfleisches sind der Williamsbirne sehr ähnlich. Reifezeit Ende September bis Mitte Oktober je nach Witterung, kann in Kühllagern bis Jänner gelagert werden, sehr gute Tafelbirne

  • Pastorenbirne
    Winterbirne, flaschenförmige mittelgroße grünlichgelbe leicht gerostete Frucht, saftig süßsäuerlich schmelzendes Fruchtfleisch, Pflückreife ab Mitte Oktober, gut geeignet auch als Dörr- oder Brennbirne

  • Subirer (Saubirne)
    Brennbirne, Vorarlberger Regionalbirne, in Vorarlberg wird damit seit über 120 Jahren der bekannte Subirerbrand hergestellt, kleine Frucht mit gerbbrauner harter Schale, allerdings hocharomatisch im Geschmack, Reifezeit September

  • Williams Christ
    Sommerbirne, große gelbleuchtende Frucht, sehr würziges muskatartiges Aroma, süßsaftiges Fruchtfleisch, beliebteste und bekannteste Tafel- und Kompottbirne, gut geeignet für Spaliere, Ernte ab August

Heidelbeeren


Unsere Heidelbeerplantage

Gesunde Frucht aus eigenem Anbau!
 
Auf ca. 4 ha betreiben wir in Frauental zwei Heidelbeerplantagen zur Fruchtgewinnung. Heidelbeeren auch Blaubeeren genannt sind Beerensträucher die je nach Behandlung 30 – 40 Jahre Ertrag bieten und in jeden Garten gehören. Wir vermarkten unsere Früchte über den Kleinverkauf in unserem Gartencenter, der Großteil wird über den Großhandel (Fa. Steirerfrucht in Wohlsdorf) vertrieben und gelangt so über die Einzelhandelketten als heimische Ware frisch an den Konsumenten.
Die ältesten, über 30 Jahre alten Anlagen werden laufend durch neue Pflanzungen ergänzt. Das aktuelle Sortensortiment passt sich dabei auch laufend den Wünschen des Konsumenten und des Handels an. Die momentanen Hauptsorten sind dabei Bluetta, Duke, Blucrop und Draper.
 

Erntezeit ist jeweils Ende Juni bis Mitte August – hier haben Sie die Möglichkeit bei uns erntefrische Ware zu beziehen. Blaubeersträuche bieten wir in verschiedenen Sorten ganzjährig zum Verkauf an. Hinsichtlich Standort und Pflanzvorrausetzungen beraten wir Sie gerne…


Wildfrüchte


Sortenbeschreibung

  • Felsenbirne (Amelanchier „Ballerina“)

  • Apfelbeere (Aronia mael. „Viking“)

  • Scheinquitte (Chenomeles „Cido“)

  • Kornellkirsche (Cornus mas „Jolico“ und „Kassanlacker“)

  • Sanddorn (Hippophae rhamnoides, männliche „Pollmix“ und weibliche „Leikora“ Pflanzen)

  • Wacholderbeere (Juniperus communis)

  • Schlehorn (Prunus spinosa)

  • Apfelrose, Hagebuttenrose (Rosa rugosa)

  • Schwarzer Edelholunder, Holler (Sambucus nigra „Haschberg“)

  • Eberesche, Vogelbeere (Sorbus aucuparia „Edulis“)

  • Elsbeere (Sorbus torminalis)

  • Speierling (Sorbus domestica)

Besonderes Obst


Sortenbeschreibung

  • Indianerbanane (Asimina triloba)

  • Feige, Bayernfeige „Violetta“

  • Maibeere, Honigbeere (Lonicera kamtschatika z.B. „Blue Velvet“)

  • Bienen-Bienen Baum, Duftesche

  • Goji – Beere, Bocksdorn (Lycium barbarum)

  • Maulbeerbaum (Morus nigra – Schwarz, Morus alba – Weiß/Dunkel)

  • Andenbeere (Physalis peruviana)

  • Japanische Weinbeere (Rubus phoenicolasius)

  • Schisandra Wu-Wie-Zi (Schisandra  chinensis)

  • Buddhas Finger (Australian Finger Lime)

Unser Mehrwert für Sie

Bestes Pflanzenmaterial aus heimischer Produktion

Unsere Baumschule

Unser geschultes Baumschulpersonal hilft Ihnen bei Fragen zu Standort, Bodenbeschaffenheit, Nährstoffbedarf und Pflanzenpflege gerne weiter.

Jörg Grinschgl, Geschäftsführung

Anfrage senden

Für Fragen über unsere Produkte bzw. Verfügbarkeit wenden Sie sich an unseren Verkauf.

Oder rufen Sie uns direkt an unter +43 (0)3462 2025


So schön Fotos sein können – die Natur übertrifft sie noch bei weitem! Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch bei uns in den Gartenwelten Grinschgl in Frauental.


© 2020 Gartenwelten Grinschgl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.